Kreative Ideen für Drahtkleiderbügel

thumbnail

© Marko Kujavic/123rf.com

Kreative Ideen für Drahtkleiderbügel

Und schon wieder einen Drahtkleiderbügel mehr, den man in der Reinigung immer dazu bekommt. Natürlich könnte man diese auch wieder zurückbringen, aber wer macht sich die Mühe? Die Frage lautet jetzt: „Was soll ich denn jetzt damit machen?“. Die Drahtkleiderbügel sind meist nicht sehr qualitativ hochwertig, was oft Beschädigungen an der Kleidung hinterlässt. Somit sind diese ungerne in den Kleiderschränken erwünscht und nicht wirklich für den täglichen Gebrauch geeignet. Also jetzt ab in den Müll oder kann man vielleicht doch etwas damit anfangen? Mit ein paar kleinen Handgriffen und etwas Kreativität kann man aus den unbrauchbaren Drahtkleiderbügeln tolle Dinge basteln. Durch Upcycling werden aus alten Dingen, die nicht mehr verwendet werden etwas ganz Neues geschaffen. Und so lautet unser Motto heute: Aus alt mach neu!

Hier erfahren Sie von den Experten von Famyshop, was Sie aus den alten Drahtkleiderbügeln basteln können und wie Sie Kleiderbügel kreativ umgestalten, um ihnen einen komplett neuen Nutzen zu geben.

Wandhalterung aus alten Drahtkleiderbügeln basteln

„Ach ich hefte die Unterlagen nachher in den Ordner“ – und schon hat man sie verlegt und sie sind nicht mehr aufzufinden. Warum denn nicht den Kleiderbügel kreativ umgestalten, um daraus den perfekten Platz für einige wichtige Briefe und Papiere zu schaffen?

Bei einer Wandhalterung benötigen Sie lediglich den Drahtkleiderbügel. Dieser wird mit den Händen auseinander gezogen, indem der Steg nach unten gedrückt wird. Der Bügel hat jetzt ungefähr die Form einer Raute. Nun klappen Sie den ehemaligen Steg nach oben, sodass sich nun eine Halterung gebildet hat. Der unveränderte Haken bietet sich hervorragend an, um die Wandhalterung nach Belieben anzubringen. Jegliche Art von Unterlagen können nun ordentlich verstaut werden und finden in der Halterung genügend Platz. Aber auch im Kleiderschrank kann die Halterung für Schals, Krawatten und Tücher verwendet werden.  Durch diese Technik lassen sich verschiedenste Dinge sicher aufbewahren.

Feenflügel aus Kleiderbügeln kreativ gestalten

Karneval steht vor der Tür oder eine Motto-Party findet bald statt und die Kleine will unbedingt ein Feenkostüm? Eine kostengünstige Alternative kann man auch aus einem Drahtkleiderbügel basteln und das je nach Wunsch dekorieren.

Zwei Drahtkleiderbügel werden so auseinander gezogen, dass sie wie Flügel aussehen. Es kann sehr hilfreich sein Bilder von Flügeln anzuschauen, um eine passende Form zu finden. Zwischendurch beide Flügel kurz aufeinanderlegen, um sicherzugehen, dass die beiden Flügel auch dieselbe Form haben. Wenn die gewünschte Flügelform erreicht ist, können die beiden Drahtkleiderbügel mit Tape eingewickelt werden. Den Haken können Sie abknipsen, da dieser nicht mehr gebraucht wird. Achten Sie darauf, dass Sie trotzdem ein Verbindungsstück haben, um beide Flügel miteinander verbinden zu können. Wickeln Sie das Tape mehrmals um das Verbindungsstück, damit die Flügel fest zusammenhalten. Nun schneiden Sie eine helle (am besten ganz weiße) Strumpfhose auseinander und stülpen jeweils ein Bein über einen Flügel. Stoff, welches deutlich über ist kann abgeschnitten werden. Die Strumpfhosenbeinenden nun verknoten und an den Flügeln so festkleben, dass sie nicht zu sehen sind.

Jetzt kommt der kreative Part, bei dem Sie Ihr Kind gerne einladen können mitzuhelfen. Denn jetzt wird dekoriert! Mit bunten Farben die Flügel anmalen und mit Glitzer, kleinen Steinchen und/oder Federn verzieren. Wenn alles getrocknet ist können Sie mit zwei langen Bändern die Flügel am Körper befestigen. Diese sollten möglichst breit und bequem sein, damit die Bänder nicht in die Haut einschneiden. Und Tada, schon sind wunderschöne Feenflügel entstanden die natürlich auch anders bemalt werden können. Ob Bienen-, Schmetterlings –oder Engelsflügel – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Ein DIY-Kescher für die perfekte Entdeckungstour

Draußen in der Natur gibt es so viel zu entdecken! Egal ob an Land oder im Wasser, alles will erforscht werden und das am besten hautnah. Für die perfekte Forschungs-und Abenteuerreise dürfen die richtigen Utensilien nicht fehlen.  Ein Kescher ist da genau das Richtige für kleine Naturentdecker, die es genau wissen wollen. Um Stöcker, Pflanzen oder sogar kleine Tiere genau unter die Lupe nehmen zu können, ist ein Kescher essentiell.

Zuerst wird der Drahtkleiderbügel auseinander gezogen, sodass dieser nun einem Oval oder Kreis ähnelt. Danach wird mit Nadel und Faden ein Strumpfhosenfuß an die Drahtschlinge genäht. Hierfür eignet sich Garn am besten. Zum Schluss befestigen Sie einen Holzstab am Draht. Dafür kommen jegliche Hilfsmittel in Frage, die wasserfest sind und gut halten. Das funktioniert zum Bespiel mit überschüssigem Draht oder auch Panzerband hervorragend. Und schon kann die Entdeckungstour losgehen.

Famyshop.de